Kostenloser Versand ab 70€ + Kostenfreier Rückversand!

Mandelöl

Mandelöl 250ml

Mandelöl

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 1-3 Tage
Grundpreis €39,60 pro l
Kunden schauen sich dieses Produkt gerade an.
Deine Bestellung kommt zwischen dem 06 Jul - 08 Jul
  • Bestes Einkaufserlebnis

    Unsere Kunden sind uns wichtig.

  • Kundenservice

    Telefonischer Kundenservice 0800 99 79 799

  • Sichere Technik

    Daten werden Sicher übertragen

  • Schneller Versand

    Versand innerhalb 24 Stunden

Garantierte sichere Zahlung!
Sie gehen kein Risiko ein!

  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • Visa

Details

Mandelöl von Miasanis

Das Mandelöl gehört zu den sogenannten fetten Pflanzenölen und wird aus süßen oder bitteren Mandeln, die kalt gepresst werden, gewonnen. Es handelt sich um ein reines Naturprodukt, das wichtige und wertvolle Bestandteile enthält. Die Mandeln werden aus dem Mandelbaum gewonnen. Dieser ist eine historisch geprägte Pflanze. Die Geschichte des Mandelbaumes reicht über 4000 Jahre zurück. Das kostbare Pflanzenöl, wird aus den Kernen der Mandel generiert. Bereits Kleopatra erkannte, dass dieser wertvolle Schatz gut für ihre Haut ist. Die eigentliche und richtige Bezeichnung ist Mandelkernöl. Eine besondere und spezielle Form ist das Bittermandelöl. Dieses wird ausschließlich aus bitteren Mandeln gewonnen. Das Mandelöl besteht im Allgemeinen aus den folgenden Bestandteilen: Ölsäure, ungesättigte Fettsäuren und Linolsäure (diese sind Omega-3 und 6). Die Farbe des Öls ist nahezu transparent mit einem Hauch gold oder gelb. Das zum Verzehr geeignet Öl ist mild und schmeckt leicht süßlich.

Der folgende Text erklärt wie Mandelöl hergestellt wird. Er enthält Informationen zur Einnahme von Mandelöl, zu den Anwendungsgebieten, der Dosierung, der Lagerung und Aufbewahrung sowie die Verwendung. Des Weiteren wird die Frage beantwortet, ob Mandelöl Nebenwirkungen aufweisen kann oder nicht.

Wie wird das Mandelöl hergestellt?

Das Mandelöl wird durch das Kaltpressen der Mandeln gewonnen. Im Anschluss an diesen Prozess wird das Mandelöl entweder naturbelassen oder raffiniert. Unter Letzterem ist zu verstehen, dass das Mandelöl im allgemeinen Sinne veredelt wird. Dabei handelt es sich um ein Verfahren zur Veredlung und Reinigung von Rohstoffen. Nachdem die Mandeln von Schalen und Verunreinigungen befreit werden, werden sie gepresst. Nach diesem Prozess wird das Mandelöl mehrere Tage einfach nur stehen gelassen. Diese Zeit ist notwendig damit sich die schleimigen Bestandteile lösen können. Im Anschluss daran wird das Mandelöl durch ein Sieb gegossen. Die sogenannten Mandelkeie sind das was in dem Sieb zurückbleibt. Diese beinhalten noch bis zu 10 Prozent vom Mandelöl. Interessant ist die folgende Zahl: aus 1 Tonne Mandeln werden etwa 400 Liter Mandelöl gewonnen. Der Anteil an zu gewinnendem Öl ist bei den süßen Mandeln mit 46 Prozent deutlich höher als bei den bitteren Mandeln mit 36 Prozent. Der Unterschied ist darin begründet, dass süße Mandeln einen höheren Fettgehalt beinhalten.

Welche Sorten von Mandelöl werden verkauft?

Im Handel gibt es drei unterschiedliche Sorten von Mandelöl zu kaufen. Diese sind raffiniertes Mandelöl, geröstetes Mandelöl und gepresstes Mandelöl.

In welchen Bereichen wird Mandelöl angewendet?

Einsatz von Mandelöl in der Pharmazie

Mandelöl wird als Arzneiträger eingesetzt. Ein Beispiel hierfür sind ölige Augentropfen. Darüber hinaus wird Mandelöl als Bestandteil in Cremes verwendet. Der Vorteil von Mandelöl ist, dass es sehr verträglich ist. Aus diesem Grund ist es insbesondere als Bestandteil von Cremes vielseitig einsetzbar und eignet sich auch hervorragend für Cremes für Babys. Mandelöl erzeugt eine geschmeidige und gepflegte Haut. Der Grund hierfür ist, dass das Mandelöl gut in die Haut eindringen und diese so durchfetten kann. Das Ergebnis ist eine schöne und weiche Haut. Da das Mandelöl sehr viel Feuchtigkeit spendet, ist es ideal für trockene Hauttypen geeignet. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die Kosmetik-Industrie von der Verwendung von Mandelöl Gebrauch macht.

Einsatz von Mandelöl in der Kosmetik Branche

In der Kosmetik Branche wird Mandelöl zum Beispiel als Haut- oder Massageöl verwendet und verkauft. Es gibt Gesichts- und Lippenpflegeprodukte, die ebenfalls Mandelöl enthalten. Zudem werden Haarpflegeprodukte mit Mandelöl zum Kauf angeboten.

Ebenfalls sehr beliebt ist der Einsatz des Öls für Körpermassagen. Warum ist das so? Das kostbare Öl hat eine nervenberuhigende Wirkung und es hilft dabei Ängste und Stress zu nehmen. Es glättet die Haut und hinterlässt ein entspanntes Gefühl.

Ein weiteres Anwendungsgebiet aus der Kosmetik ist die Verwendung des Öls für die Haare. Insbesondere bei sehr trockenen Haaren kann Mandelöl wahre Wunder bewirken. Das Ergebnis nach einer Haarwäsche mit Mandelöl ist durch sofortigen Glanz und Geschmeidigkeit sichtbar. Darüber hinaus kann das Öl aufgrund seiner Ölsäuren auch bei Haarausfall weiter helfen. Ein weiterer sehr positiver Effekt ist, dass Schuppen reduziert werden können und sich die Kopfhaut entspannt. Durch das Öl wird diese gut mit Feuchtigkeit versorgt. Ebenfalls sehr hilfreich ist der Hohe Vitamingehalt des Öls. Aber wie werden diese vielen positiven Eigenschaften richtig genutzt? Empfehlenswert ist es, nach dem Baden oder Duschen ein paar Tropfen des kostbaren Öls in die Handfläche zu geben. Im Anschluss daran wird das Öl sanft in die Haarspitzen und die Kopfhaut einmassiert. Aus den im Text beschriebenen Vorteilen lässt sich ableiten, dass das Öl sehr leicht und einfach als Ersatz für einen Conditioner eingesetzt werden kann. Das Beste ist: Es handelt sich hierbei um ein Naturprodukt. Nichts ist besser für die Haare als Produkte, die frei sind von Zusatzstoffen. Nachdem das Öl ein paar Minuten eingezogen ist, kann es mit warmen Wasser wieder ausgewaschen werden. Das Ergebnis sind strahlend und gesund aussehende schöne Haare.

Dass das Öl nicht nur für die Haare gut ist, sondern auch für die Haut, ist bereits allgegenwärtig bekannt. Aber wir kann das Öl sinnvoll für die Hautpflege verwendet werden? Das Mandelöl verbessert die Durchblutung der Gefäße innerhalb der oberen Hautschicht. Voraussetzung dafür ist, dass es in kreisförmigen Bewegungen einmassiert wird. So wird die einmassierte Haut perfekt gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Das im Öl enthaltene wertvolle Vitamin E verbessert das Hautbild und wirkt als Antioxidans. Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es nun und wie lassen sich diese herstellen? Hier sei als Beispiel eine Maske für die Haut zu nennen. Masken haben generell den Vorteil, dass diese über eine relativ lange Zeit auf der Haut liegen und dadurch intensiv und schonend pflegen. Eine perfekte Maske mit Mandelöl lässt sich wie folgt herstellen. Die notwendigen Zutaten sind: Mandelöl, Sojaöl, Bierhefe, Haferflocken und heißes Wasser. Die Zutaten werden miteinander gut vermengt und anschließend auf das Gesicht gegeben. Das Ergebnis ist eine schöne und strahlende Haut, die optimal mit Feuchtigkeit versorgt wurde.

Damit noch nicht genug. Mandelöl pflegt nicht nur. Es kann auch dabei helfen, Probleme zu beseitigen. Eines dieser Probleme kennt wohl so ziemlich jede Frau. Dabei geht es um die Dehnungsstreifen, die mehr als lästig sind. Häufig entstehen diese nach der Schwangerschaft. Das Mandelöl ist ein bestens geeignetes und natürliches Hausmittel, um die Dehnungsstreifen wieder los zu werden. Das Geheimnis, das dahinter steckt, ist, dass die Haut durch die hohe Feuchtigkeit so gut regeneriert wird, dass die Streifen wieder verschwinden. Darüber hinaus kann das Öl Falten zum Beispiel im Gesicht oder auch am Hals deutlich reduzieren, wenn es bereits frühzeitig angewendet wird. Wichtig ist, dass es bereits zu dem Zeitpunkt verwendet wird, wenn die ersten kleinen Falten entstehen. Empfehlenswert ist es, die Haut täglich mit dem Öl in kreisförmigen Bewegungen zu massieren. Im Augenbereich genügen bereits ein paar Tropfen. Am besten ist es, wenn die Pflege mit dem Öl in den täglichen Alltag integriert wird. Zum Beispiel kann es ratsam sein sowohl einmal morgens und einmal abends vor dem Schlafen gehen das Produkt zu verwenden.

Beim Thema "Haut" kann das Mandelöl sogar noch etwas mehr. Auch bei fettiger Haut und Mitessern kann das Öl helfen und für Besserung sorgen. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Öls sorgen dafür, dass sich das Hautbild verfeinert. Im Folgenden wird ein Rezept für eine Maske beschrieben. Hierfür sind etwa 30 ml des Öls erforderlich. Zudem wird ein Eigelb und ein Apfel benötigt. Die Zubereitung ist sehr wirkungsvoll und dennoch nicht besonders schwer. Als Erstes wird der Apfel geschält und von Kernen befreit. Das Fruchtfleisch wird sanft püriert. Nun wird das Eigelb hinzugefügt und zum Schluss wird die Masse um das Mandelöl ergänzt. Nachdem alles gut vermischt wurde, kann die Paste auf das Gesicht, Schultern oder den Brustbereich aufgetragen werden. Etwa eine halbe Stunde sollte die Haut unter der Maske mit der Feuchtigkeit des Öls versorgt werden, um einen guten und wirkungsvollen Effekt erzielen zu können. Danach kann die Maske mit warmen Wasser sanft wieder abgespült werden. Das Ergebnis ist ein gereinigtes und weiches Hautbild.

Einsatz von Mandelöl in der Küche

Mandelöl ist bestens geeignet, um Dressings für Salate zu verfeinern. Das Mandelöl zählt zu der Kategorie der Speiseöle. Es erzielt seine positive Wirkung, wenn es in den alltäglichen Speiseplan eingebaut werden kann. Wichtig dabei ist, dass für den Verzehr ein reines Süßmandelöl benutzt wird. Ein Verzehr von Bittermandelöl wird generell nicht empfohlen. Bei der Zubereitung von Lebensmitteln wird das Bittermandelöl aus dem folgenden Grund nicht empfohlen: es ist giftig. Daher ist es für den Einsatz in der Küche nicht geeignet. Für kosmetische Zwecke wird es jedoch gut und gerne verwendet. Warum wir das süße Mandelöl in der Küche so geschätzt? Der Grund liegt in den Eigenschaften des Mandelöls. Da das Mandelöl hitzefest ist, kann es auch ohne Probleme zum Kochen verwendet werden. In der Regel passiert dies jedoch eher selten. Dies begründet sich zum Beispiel darin, dass der Preis für das Öl sehr hoch ist. Besonders zu empfehlen ist der Verzehr von Mandelöl zu Salatdressings, Gemüse oder Müsli. Die Einsatzmöglichkeiten in der Küche sind vielseitig.

Eine weitere Möglichkeit, das Mandelöl in der Küche zu verwenden, ist es beim Backen zu benutzen. Es gibt viele verschiedene Rezepte wie zum Beispiel "Schokoladen-Muffins mit Mandelöl". Für den Verzehr von 12 leckeren Muffins werden etwa 80 ml Mandelöl benötigt.

Einsatz von Mandelöl für technische Themen

Das Öl eignet sich auch als Schmiermittel für feine Mechaniken wie beispielsweise Uhren.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Mandelöl

Neben den vier beschriebenen Kategorien ist das Öl auch als Pflegeöl für Holzinstrumente wie zum Beispiel die Holzflöte verwendbar.

Bei der Lagerung des Öls ist es wie bei anderen Ölen auch entscheidend und wichtig, dass der Platz zum Lagern kühl und trocken ist. Diese Umgebung ist für das Mandelöl erforderlich, damit dieses nicht ranzig wird und lange genießbar ist. Sollte das Mandelöl aus welchen Gründen auch immer doch einmal ranzig geworden sein, so ist dies über den Geruch vom Mandelöl sehr schnell erkennbar. Wichtig zu wissen ist darüber hinaus wie lange Mandelöl haltbar ist. Generell gilt hierbei, dass nach Öffnen der Flasche das Mandelöl etwas drei bis vier Monate haltbar und genießbar ist. Wenn das Öl im Kühlschrank aufbewahrt wird, wird die Haltbarkeit entsprechend erhöht.

Nach den vielen Einsatzgebieten und Vorteilen stellt sich die Frage wo das Öl gekauft werden kann. Die gute Nachricht ist: Mandelöl ist weit verbreitet. Sein höher Preis ist dadurch begründet, dass in einer Mandel eine vergleichsweise geringe Menge an Öl vorhanden ist. Um einen Liter Mandelöl herstellen zu können, müssen etwa drei Kilogramm Mandeln kalt gepresst werden. Die Preisspanne reicht von ca. 8 Euro bis hin zu 150 Euro pro Liter. Die Öle, die nur für die äußere Behandlung verwendet werden, müssen weniger Tests unterzogen werden als jene, die auch für den Verzehr geeignet sind. Die hohen Preisunterschiede gibt es allerdings sowohl in der einen als auch in der anderen Kategorie. Empfehlenswert ist es darauf zu achten, dass die Öle, die zum Verzehr verwendet werden, stets Bio-Qualität haben. Damit sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Zusammenfassung

Das Öl ist ein Allround Talent und ein Vertreter der Naturkosmetik. Seine Wirkung ist bei regelmäßiger Anwendung vielfältig. Es eignet sich sowohl für trockene als auch fettige Hauttypen und es ist unterschiedlich einsetzbar. Es hat einen milden und unaufdringlichen Duft und es ist zudem, in der süßen Variante, zum Verzehr geeignet. Große Pluspunkte sind, dass das Öl sehr gut in die Haut eindringen kann und diese mit einer hohen Feuchtigkeit versorgen kann. Das führt dazu das die Haut weich und gepflegt ist.

Zum Schluss soll die Frage beantwortet werden, ob das Öl Nebenwirkungen hervorrufen kann. Hier gibt es gute Nachrichten. Bislang sind keine Nebenwirkungen, die in Zusammenhang mit dem Verzehr oder dem Gebrauch von Mandelöl entstehen können, bekannt.

Was unsere Kunden sagen:

Bin sehr zufrieden. Die bestellte Ware kam schnell und gut verpackt hier an. Sehr empfehlenswert.

Doris M. aus Langenfeld

Das Hanföl mit Samen im ökologischem Anbau aus Deutschland hat mich überzeugt.

Rudolf W. aus Erkrath

Schnelle Lieferung und sehr gute Qualität. Wir bestellen sehr gerne wieder.

Claudia D. aus Iserlohn

Die Lieferung wurde zeitnah und korrekt zugestellt. Die Qualität der Ware ist gut. Jederzeit weiter zu empfehlen

Axel H. aus Föckelberg
Viele zufriedene Kunden

Wir sind immer für Dich da

Schnelle Lieferung

Versand in 1-3 Werktagen

Mit Liebe hergestellt

im hessischen Vogelsberg 

Kauf auf Rechnung

Sicher und ohne Risiko