Kostenloser Versand ab 70€ + Kostenfreier Rückversand!
Smiling Buddah Bio Tee Ingwer Zitronen
€3,90
Smiling Buddah BIO Smiling Buddah Bio ist ein grüner Tee, der dir das Lächeln ins Gesicht zaubert. Die leckere Kombination von scharfem... Alle Einzelheiten

Smiling Buddah Tee BIO

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

8 Sinnesfreuden Bio Tee Erdbeer Cranberry Geschmack
€3,90
8 Sinnesfreuden BIO Tee Ein Tee für alle Sinne und noch viel mehr ist die Mischung 8 Sinnesfreuden BIO. Hier sind die... Alle Einzelheiten

8 Sinnesfreuden Tee BIO

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

Gute Laune Bio Tee Orangen Vanille Geschmack
€3,90
Gute Laune Tee BIO Na, wer hat nicht gern gute Laune? Und sollte dein Tag mal nicht so gut laufen, bekommst du... Alle Einzelheiten

Gute Laune Tee Bio

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

Mojito Bio Tee Minze Limetten Geschmack
€3,90
Mojito Tee BIO Zitrone und Minze – dieses Duett musst du versuchen. Der frische, spritzige Tee ist eine Gaumenfreude nicht nur an... Alle Einzelheiten

Mojito Tee Bio

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

Supergreen Bio Tee Zitronen Geschmack
€3,90
Supergreen Tee BIO Eine Teemischung ganz in Grün. Supergreen Bio ist eine Mischung aus verschiedenen grünen Tees, Kräutern und Weißem Tee. Der... Alle Einzelheiten

Supergreen Tee BIO

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

Jasmin High Grade Bio Tee
€3,90
Jasmin High Grade BIO Tee genießen mit allen Sinnen. Schon das Aussehen und der Duft des Jasmin High Grade Bio werden dich... Alle Einzelheiten

Jasmin High Grade Tee BIO

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g

Jasmin Imperal Tee BIO
€3,90
Jasmin Imperal BIO Tee Feinster grüner Jasmintee verbindet sich mit Pai Mu Tan, China Jasmin Silverneedle und Jasmin Drogan Pearls. Die exklusive... Alle Einzelheiten

Jasmin Imperal Tee BIO

Normaler Preis €3,90 inkl. MwSt.

Grundpreis €7,80 pro 100g


Grüner Tee

Grüner Tee: aromatisch und gesund

Grüner Tee: Herstellung

Grüner Tee entstammt von der gleichen Teepflanze wie auch schwarzer Tee. Dennoch unterscheidet sich grüner Tee von einem schwarzen erheblich in seinem Geschmack und auch in seiner Wirkung nicht zuletzt in der Zubereitung. Das Geheimnis liegt in der Herstellung und auch in der Verarbeitung. Zur Herstellung des grünen Tees wird aufgrund der Verarbeitung die Teepflanze Camellia sinensis befürwortet, da diese kleinere und auch zartere Blätter aufweist. Die grünen Teeblätter streng nach der Vorschrift „two leaves and a bud“ abgepflückt und hier nur die beiden obersten Blatttriebe mitsamt der Blattknospe.

Nach dem Welken der gepflückten Blätter verhindert ein Erhitzen, ein Rösten oder auch das Dämpfen der Teeblätter danach die Oxidation. Deshalb bleiben alle im frischen Blatt vorhandenen Stoffe erhalten. Die Umwandlung der Inhaltsstoffe, vor allem der Aromastoffe, ist unterbunden. Wie auch der Schwarztee wird auch grüner Tee gerollt, hier aber lediglich, um das Blatt des Tees zur Weiterverarbeitung flexibel und den Weg der wertvollen Stoffe in die Tasse freizugeben.

Die Pflanze des Tees wird seit vielen tausend Jahren in China angepflanzt. Dort wurde bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. auch die neue Variante der Verarbeitung des Tees hervorgebracht. Zur Zeit der Tang-Dynastie in China wurde der zu Ziegeln gepresste Tee geröstet, zu Pulver verrieben und danach mit kochendem Wasser zubereitet. Auch der Dichter Lu Yü hat diese Vorgehensweise 780 n. Chr. detailliert beschrieben. Die Zubereitung des Tees wurde in der Song-Dynastie verfeinert. So kamen die Teeblätter nach dem Dämpfen und dem Trocknen direkt in die Steinmühlen und wurden hierbei zu Pulver gemahlen. Im 8. Jahrhundert dann brachten buddhistische Mönche diesen Tee von China bis hin nach Japan.

Grüner Tee: Zubereitung

Grüner Tee wird bei uns mit 70 bis 90 Grad Celsius heißem Wasser gebrüht, da zu heißes Wasser diesen Tee bitter bis nahezu ungenießbar macht. Allerdings sollte das Wasser hierbei nicht kälter als 50 Grad Celsius sein. Dafür wird das kochende Wasser 10 Minuten abgekühlt oder mit kaltem Wasser vermischt.

Mit ansteigender Temperatur verbessert sich vor allem die Löslichkeit der Teebestandteile – ist das Wasser zu kalt, können die Inhaltsstoffe nicht in dem Teeaufguss gelöst werden. Für viele Teesorten sind 70 Grad Celsius die richtige Temperatur zur Zubereitung. Wird grüner Tee aus gesundheitlichen Gründen getrunken, ist zudem auch Folgendes zu beachten: Das in dem Tee enthaltene Vitamin C ist hitzeempfindlich und verbessert auch die Aufnahme der gesunden Polyphenole. Demgegenüber verbessert ein Überbrühen mit 95 Grad Celsius heißem Wasser und eine lange Ziehdauer die Extraktion der enthaltenen Polyphenole. Daher kann nachträglich dem kühlen Tee Zitronensaft zur Erhöhung des Gehaltes an Vitamin C hinzugefügt werden.

In Ostasien wird grüner Tee länger im Wasser belassen. Der Geschmack ändert sich aus diesem Grund über die Zeit des Teetrinkens, was nach zehn Minuten an Ziehzeit einen besonders bitteren Tee ergibt. Ein Abgießen in eine zweite Kanne ist in China hingegen nicht üblich. Auch die Chinarestaurants praktizieren ein Überziehen gerne, koreanische dagegen nicht.

In der Teekultur von Nordwestafrika sind drei Teeaufgüsse meist bei der Teesorte Gunpowder üblich. Hierbei kommen viel Zucker und einige frische Nanaminzeblätter mit in die Teekanne. Grüner Tee sollte hier aus großer Höhe in die Teegläser oder Tassen eingegossen oder auch mehrfach umgefüllt werden, so dass sich der erwünschte Schaum bildet.

Grüner Tee: medizinische Wirkung

Grüner Tee wird aus den Blättern der Camellia sinensis hergestellt, welche mit vielen wertvollen Pflanzenstoffen angereichert sind. Hierzu gehören die Catechine. Diese Gruppe der Antioxidantien umfasst Epigallocatechin Gallat sowie Epigallocatechin. Diese Stoffe gelten als Hauptgrund für die besonderen medizinischen Eigenschaften des Tees. Grüner Tee enthält viel Koffein. Das Stimulans findet sich auch in Röstkaffee, Schokolade und vielen anderen Teesorten. Es kann die Aufgabe der Nervenzellen fördern, die Stimmung aufhellen, die Reaktionszeit sowie das Gedächtnis optimieren. Grüner Tee enthält zudem Aminosäuren. Die hier am häufigsten vorkommende Aminosäure ist Theanin, von welchem angenommen wird, dass es die Funktion des Gehirns verbessert, Stress abbaut und auch die Entspannung fördert. Die Verbindungen wirken im Körper zusammen, um die gesundheitlichen Vorteile von grünem Tee zu nutzen, dazu zählt auch eine verbesserte Hirnfunktion, eine Gewichtsabnahme, Schutz vor Krebs und ein vermindertes Risiko für Typ-2-Diabetes und für Herzerkrankungen. Grüner Tee ist somit für die Gesundheit vielseitig einsetzbar. Grüner Tee enthält Koffein. Das natürliche Stimulans fördert den Zustand der Erregung, der Wachsamkeit sowie auch der Konzentration und reduziert das Gefühl von Müdigkeit – all dies kann das Einschlafen jedoch erschweren. Eine Tasse grüner Tee liefert circa 30 mg Koffein oder 1/3 des Koffeins an einer Tasse Kaffee. Dieses Ausmaß der Wirkung des Koffeins hängt von der individuellen Empfindlichkeit gegenüber der Substanz ab. Da die Wirkung des Koffeins von 20 Minuten und bis zu 1 Stunde andauern kann, um die volle Wirksamkeit zu erreichen, kann somit das Trinken des koffeinhaltigen grünen Tees in der Nacht die Einschlaffähigkeit erheblich beeinträchtigen.

Grüner Tee: die besondere Wirkung bei Krebs

Krebs ist auf die Schädigung der DNS sowie der Reparaturfähigkeit zurückzuführen. Zu der Schädigung können heute viele Faktoren beitragen. Zumeist läuft der Prozess dieser Erkrankung über Jahre hinweg in drei Phasen ab, auf welche Einfluss genommen werden kann. Zahlreiche Studien deuten zudem auch darauf hin, dass vor allem Catechine (Teepolyphenole) eine positive Wirkung bei der Krebsvorbeugung, aber auch bei der Therapie besitzen. Catechine befinde sich vor allem in den Teesorten weißer und grüner Tee. Zugleich sollten aber auch viele andere Inhaltsstoffe dieses Tees bei der Behandlung berücksichtigt werden. Es wird somit eine Empfehlung für die wertvollsten Sorten von grünem und auch weißem Tee sowie für die Zubereitung ausgesprochen.

Grüner Tee hilft vor allem bei der Minimierung und der Vermeidung der auslösenden Risiko-Faktoren. Hierzu gehören auch regelmäßige Entgiftungs- und Ausleitungsmaßnahmen. Eine gesunde und auch ausgewogene Ernährung, ergänzt durch spezielle Lebensmittel die einen direkten und einen indirekten Einfluss auf die Krebserkrankung und die körperliche Gesundheit ausüben. Dazu vor allem die Kombination bestimmter Sorte. Grüner Tee, weißer Tee und auch Rooibostee gehören dazu.

Grüner Tee: Verzehrsempfehlung

Grüner Tee kann beim Verzehr eine Reihe an gesundheitlichen Vorteilen bieten, einschließlich des besseren Schlafes. Wird dieser Tee jedoch am späten Abend getrunken, kann es schwieriger sein, einzuschlafen. Es kann auch zu mehr Wasserlassen in der Nacht führen, was die Qualität des Schlafs beeinträchtigen kann. Deshalb ist es am besten, das Getränk tagsüber oder auch am frühen Abend zu trinken. Es maximiert somit auch die positiven schlaf- und gesundheitsfördernden Wirkungen des grünen Tees und begrenzt die negativen Aspekte.

Viele zufriedene Kunden

Wir sind immer für Dich da

Schnelle Lieferung

Versand in 1-3 Werktagen

Mit Liebe hergestellt

im hessischen Vogelsberg 

Kauf auf Rechnung

Sicher und ohne Risiko